Donnerstag, 23. Mai 2013

Suchanfragen, die zu meinem Blog führten: Die Top fünf der letzten Monate

Ich mag ihn ja, den Namen meines Blogs.

Der fiel mir spontan ein, ich weiß gar nicht mehr, weswegen.

Ich hab Komplimente bekommen, "lustig" sei das und "ein schönes Wortspiel".

Hat mich damals gefreut, freut mich immer noch, ein Teil des Blognamens entwickelt sich aber so allmählich zum Eigentor: Das böse F-Wort!!

In den Statistiken dieses meines Blogs kann ich ja verschiedenste Dinge nachvollziehen, zum Beispiel, wie oft am Tag/in der Woche/im Monat meine Seite aufgerufen wurde, von welcher verlinkenden Seite die meisten Besucher "zu mir" kamen oder welche Suchanfragen Menschen bei Google, Yahoo oder sonstigen Suchmaschinen eintippen und irgendwo in den Ergebnissen eben wieder auf meinen Blog zu stoßen.

Die Ergebnisse der letzteren Möglichkeit sind verstörend!

Zum einen, weil ich nicht weiß, wie man durch solche Suchbegriffe bei MIR landet, zum anderen, weil ich mich frage, wer zur Hölle solche Dinge überhaupt sucht!? Und warum?!?

Ich hab mir dann überlegt, ich mach da alle zwei Monate oder so eine Top Five draus, zensiert natürlich, das versteht sich.

Eine Top Five der fiesesten Suchanfragen, die (warum auch immer) zu meiner Seite leiteten.

Viel..."Spaß":

5. "Kotzen in Barmbek"

4. "frei f*** für mitfahrgelegenheit"

3. "Blut im Stuhl"

2. "aufgepickt und im Auto gef****!"

1. "Hund Frau F***en!"

Nichts davon ist erdacht. Das ist alles Original. Sowas geben Menschen in Suchmaschinen ein und landen dann auf meinem Blog.

Erschreckend...

(Die zwei übelsten Sucheingaben habe ich nicht veröffentlicht, denn die haben mich schockiert. Eindeutig pädophil, das solch ein Menschenmüll sich auf meinen Blog verirrt, habe ich nicht gedacht, gehofft oder erwartet. Leider kann ich der Polizei nichts melden, ich habe ja weder IP noch Namen.)

Ich hoffe, in so etwa zwei Monaten kann ich eine weniger eklige "Top Five" posten.

Ich fänd das gut. Aber mit dem F-Wort im Titel...

Kommentare:

  1. Oh je... Ich hatte nur mal die Suchanfrage "Fremde in Schwimmbadumkleide geknallt" in meinen Statistiken...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist wirklich verrückt, oder? Woher kommt sowas? Was sitzen da für Leute vorm Monitor? Und will man das überhaupt wissen?

      Vermutlich nicht...

      Löschen
    2. Nein, also ich möchte das jedenfalls nicht wissen. Ich vermute mal, das sind Leute, die real ganz normal wirken und im stillen Kämmerlein die komischsten Sachen googlen...

      Löschen
  2. Jaaaa, kenn' ich!
    Bei mir sind die liebsten Google-Suchanfragen dieses Jahr bisher:
    "kacke zum selbermachen" (Dazu braucht wer 'ne Anleitung??)
    "rote gummibärchen machen schwanger" (Äh, beim Runterschlucken jetzt??)
    und
    "volldummgeschwätz". Dabei handelt es sich offenbar um einen Fehler, daß die Frage gerade auf mein Blog verwiesen hatte! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Himmel, "Kacke zum Selbermachen" und Dein Kommentar dazu hat mir grad einen tierischen Lachanfall mit Tränen, Bauchweh pipapo eingebracht! Wahnsinn!! Vielen Dank! :))

      Löschen
    2. Wie man Kacke selber macht, hat dieser Künstler hinreichend erforscht:

      http://de.wikipedia.org/wiki/Wim_Delvoye

      Löschen
    3. Danke für den Link, den Künstler kannte ich bisher nicht. Mutet auch ein wenig seltsam an...aber definitiv interessant!

      Löschen
  3. sowas bekomme ich auch immer. Heute zum beispiel "bekleidete geile hexen" oder "sexy gekleidete Politikerin"...take it easy.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für "sexy gekleidete Politikerin" spuckt dann vermutlich selbst Google keine Antwort aus - außer dem Link zu deinem Blog anscheinend. Verstehen muss man das wohl eher nicht... :)

      Löschen
    2. Da wird dann automatisch auf die Internetseiten von Angela Merkel und Claudia Roth weitergeleitet.

      Löschen
  4. 1. Durch diesen Beitrag verzerrst du das Ergebnis der nächsten Monate.
    2. Suchanfragen der Polizei zu melden käme mir sowieso komisch vor.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, durch den Beitrag werden die Suchanfragen in kommender Zeit vermutlich nicht jugendfreier. Das fiel mir dann auch ein. Naja, ich werd's überleben :)

      Löschen
    2. Dann muss das böse F-Wort eben zensiert werden. Vorschläge:

      Brain. F**k. Yourself.
      Brain. *Beep*. Yourself.
      Brain. Freak. Yourself.

      Oder einfach auf schottisch geschrieben:

      Brain. Fook. Yourself.

      Löschen
    3. Die schottische Version gefällt mir sehr gut! :)

      Löschen
  5. Die beliebteste Suchanfrage bei google soll ja sein:"Wie werde ich reich?" Darüber kann man ja wenigstens lachen. Das sind ja wenigstens nur Vollpfosten.
    Aber was Du da schreibst-ich gebe zu: Mich schockt so was noch..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jepp, ich war auch ein wenig erschrocken, vor allem über die beiden, die ich nicht veröffentlicht habe. Das war ekelhaft!

      War ja durch andere Blogger drauf vorbereitet, daß das so kommen wird, aber in DER Form hab ich's nicht erwartet...

      Aber gut, das f-Wort eben. Noch krasser find ich, daß zB Amélie und Sunflower ohne "schlimme" Worte im Blogtitel ähnliche Suchanfragen hatten. Verrückt...

      Löschen