Sonntag, 3. August 2014

Rein oder raus

Samstag Abend am U-Bahnhof Sierichstraße.

"Zurückbleiben bitte!"

Doch die Bahn bleibt stehen, weil sich ein Pärchen aus meinem Waggon nicht voneinander trennen kann.

Es wird in der Tür der Bahn umarmt und geküsst als sei es ein Abschied für immer.

Abwechselnd ist mal sie und mal er auf dem Bahnsteig, aber ständig wird durch das Geknutsche und Gekuschele der Schließmechanismus der Tür blockiert.

Das geht so sicher eine Minute oder noch länger.

Dann meldet sich der Fahrer der Bahn mit leicht ungehaltener Stimme übers Mikrofon.

"An das Pärchen an Wagen drei, könnten Sie sich bitte mal entscheiden, was Sie wollen?"

Kurze Pause.

"Immer rein, raus, rein, raus... Das können Sie in Ihrem Schlafzimmer so machen, aber nicht in meinem Zug!"

Das Pärchen verschwindet augenblicklich von der Tür.

Die Bahn fährt endlich ab.

Übers Mikrofon hört man den Fahrer noch leise irgendwas von wegen "immer diese Notgeilen" und "alle bekloppt" murmeln, dann schaltet er das Mikro ab.

Kommentare:

  1. Großartig, was für ein tagesanfang und gut, dass der kaffee schon geschluckt war.

    oblomow

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Ein netter Beitrag! Ich bin in die Luft gesprungen und habe an Rosenthal's Dalli Dalli gedacht. "Das war Spitze!" Du bekommst einen Sonderpunkt von mir! :-)

    AntwortenLöschen