Mittwoch, 3. April 2013

In love with the Barfrau.

Letzter Abend in Berlin, Dienstag, kalt, Restschnee, schlechte Laune, weil: Letzter Abend in Berlin, Dienstag...und so weiter.

Kumpel M. fühlt sich nicht wohl, hat außerdem einen langen Arbeitstag hinter sich und erträgt mich bereits seit ein paar Tagen, er mag nicht raus gehen. Das ist verständlich und entschuldigt. Der Kiezneurotiker ist ebenfalls anderweitig entschuldigterweise eingebunden, so ein Mist.

Also mache ich mich allein auf, denn zum Glück ist ja heut Fußball. Die Bayern, die ich in etwa so leiden kann wie Brechdurchfall, spielen gegen Juventus Turin, die ich in etwa so leiden kann wie Italiener halt. Fußballspielende Italiener meine ich, andere Italiener sind meist recht cool. Aber gib nem Italiener einen Fußball...er wird nur noch auf dem Boden liegen, lamentieren und herumweinen und all das kann ich nicht leiden. Nicht, wenn eigentlich Fußball gespielt werden soll.

Es spielt also Pest gegen Cholera.

Und ich tu mir das an. In der "Wilden 13" in Friedrichshain. Weil ichs hier mag. Ist eine Fankneipe meines Vereins, deswegen mag ichs hier. Wenn Werder spielt, dann hängt hier eine große grün/weiße Fahne vor der Tür. Heut nicht, heut spielen ja die Bayern.

Rappelvoll ist es trotzdem, als ich kurz vor Ende der ersten Halbzeit ankomme und mich in die Mitte des Ladens vorkämpfe, zu dem Platz, an dem M. und ich am Samstag auch schon standen, um uns das Auswärtsspiel in Mainz anzusehen, ein Unentschieden mal wieder. M. interessiert sich so gut wie gar nicht für Fußball, aber am Samstag sah ich ihn zum ersten Mal jubeln, als Werder ausglich - allerdings, so sagte er, freute er sich nur, daß nun vermutlich die Stimmung hier steigen würde, die vorher angesichts des Rückstandes doch eher mau war. ABER er ballte die Faust und ich rede mir ein, daß er sich doch auch ein bisschen für mich und meinen Verein gefreut hat...

Ich lege Rucksack und Jacke ab und bestell mir erstmal ein Bier. Die hübsche Barfrau vom Samstag ist wieder da, ich hatte da ein wenig drauf spekuliert. Jetzt freu ich mich. Ich setze zur Bestellung an. "Hallo, ich hätte ger..."

"Hi, wie gehts dir? Hast du dich vom Samstag erholt? Ich erkenn dich wieder, an der Mütze!" sagt die hübsche Barfrau und deutet auf meine anscheinend relativ markante grün/schwarz gestreifte Wollmütze von H&M für 2,95€ oder so. Und dabei lacht sie ganz toll.

Das kam unerwartet. Und erwischt mich auf dem falschen Fuß, was bei mir dann gern mal zum Aussetzen des Sprechapparats führt. Also guck ich sie nur an, vermutlich in etwa so, wie ein Hund sein Frauchen anschaut, wenn er Gassi geführt werden möchte, um einen riesengroßen Haufen zu machen. "Ich mach dir erstmal ein Bier. Wart mal kurz!"

Ich warte. Und bekomme dann ein frischgezapftes in die Hand gedrückt. "Geld gibste mir gleich! Muss nicht jetzt! Und reg dich heut nicht wieder so auf wie Samstag!" sagt sie und lacht wieder toll und verschwindet. Und ich steh da wie ein Schluck Wasser in der Kurve mit meinem Pils und denke mir

WHAT THE FUCK???

Was ist das denn hier grade? Wo ist die Kamera? Und außerdem hab ich mich doch am Samstag gar nicht aufgeregt?? Nur so ein kleines bisschen halt, Standard, bin halt Samstag n Jahr gealtert, Wayne?

Konzentration auf das Spiel, Bayern drückt, Bayern dominiert, die Italiener liegen, lamentieren, weinen herum, Gott verdammt, dieses Spiel ist mir SOWAS von egal!

In solchen Momenten, wo viele Menschen an einem Ort sind, Konzerte zum Beispiel, im Zoo bei den Gorillas oder wie hier in einer Bar zum Fußball schauen, kommts ja schonmal vor, das jemand sich vor einem postiert. Dazu gibt es dann zwei Szenarien, beide hab ich heut erlebt.

Szenario 1: Zwei Mittzwanziger fragen höflich, ob es ok ist, wenn sie vor mir stehen bleiben, denn nur da ist noch Platz. Ist ok, da beide einen halben Kopf kleiner sind als ich und in keiner Form meine Sicht stören. Bei leichtem Ellenbogengerempel entschuldigen sie sich sofort. "Ick wollt dir nich haun!!" Alles schön.

Szenario 2 ist nicht ganz zwei Meter groß, auf Koks oder Pillen, so lassen die Pupillen und allgemein das Verhalten vermuten und er walzt mit seiner Körpermasse mal einfach durch den Laden, positioniert sich vor dem Fernseher und nimmt dabei gekonnt einem Drittel der Anwesenden die Sicht, dazu brüllt er unkoordiniert irgendwelche Befehle an die Spieler, "Los loooos, schieß doch!! Schiiieeeß doch!!! Du dreckiger...", während diese im Mittelfeld das Ergebnis verwalten. Gebt Idioten keine Drogen, verdammt!

Nach Spielende walzt der Neanderthaler auf Droge aus dem Laden, haut dabei einen der Mittzwanziger vor mir um, der fliegt in mich rein - und entschuldigt sich prompt.

"Ick wollt dir nich haun!!" ... "Ach neeh, sach nich. Du wolltst mir nich haun? Haste ja auch nich, war der Asi, der die falsche Pille geschluckt hat! Und nu hör auf, dich zu entschuldigen, du Hippie! Alter, im Ernst, heißt doch immer, Berliner seien unhöflich! Und du hier so! Freundlich, höflich und was nich sonst so. Sollndas?!?" ... Noch zusammen ein Bier, dann Abflug.

Die hübsche Barfrau ist schwer beschäftigt und zapft und wäscht ab und macht und tut und ihre viel weniger hübsche Barfraukollegin steht vier Meter weiter und raucht und tut sonst nichts. Seltsame Arbeitsteilung.

Ich stelle mein leeres Glas auf die Bar und wünsche der hübschen Barfrau einen schönen Abend. Und bekomme ein strahlendes Lächeln und ein "Bis bald dann!" zurück.

Ja, bis bald dann. So schnell wirds leider nix mehr. Vermutlich erst wieder im Juni. Wenn überhaupt.

Die "Wilde 13" hat jetzt nicht nur einen, sondern gleich zwei Trümpfe auf der Hand, um mich als Gast zu halten. Wenn ich in Berlin bin. Zwei tolle Gründe!

Meinen Verein und die hübscheste Barfrau der Stadt!

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Das ist der Masterplan! Aber hast Recht, allmählich wird's echt Zeit...

      Löschen
  2. Seh ich auch so. Das ist wie mit dem biologischen und dem empfundenen Geschlecht oder so. Du bist einfach ein Berliner.

    (tikerscherk hier. kann nicht mehr wie sonst kommentieren)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön TS, zumindest bin ich nun schon virtuell Berliner...der ganze Rest muss recht schnell folgen!

      Aber wieso kannst du nicht mehr "wie sonst" kommentieren? Ich hab doch keine Einstellungen geändert...?!

      Das ist ja nun nervend...

      Löschen