Sonntag, 9. Dezember 2012

How to quit smoking.

Ich habe eine Mail bekommen. Eine von 232 ungelesenen, die mich nicht auf irgendwelche obskuren Angebote noch obskurerer Internet-Plattformen hinweisen wollte, "das Midnight candle light dog fight supertight-dinner für Dich und Deine Angebetete kriegst Du heute und NUR heute zum halben Preis für nur 69,99! Superdupermegafettes Spezialangebot! (Solltest Du momentan keine Angebetete haben: www.junge-Ukrainerinnen-suchen-DICH.ru ist nur ein paar Klicks entfernt...)."

Eine von 232 ungelesenen Mails, die mich nicht darauf hinweisen wollte, das mein primäres Geschlechtsorgan "zu kurz" sei und ich es durch eine Dollarspende per Mail mit meinen Bankdaten an "spende-moneten@size-DOES-matter.ru" doch auf rund einen halben Meter verlängern könnte. Davon sah ich dann nach kurzer Bedenkzeit ab, ein halber Meter, das sieht albern aus beim Einkaufen gehen und generell, wo soll man das hin tun? Wie sinnlos...

Also wie immer. Häkchen bei "Alle auswählen", im Dropdown-Menü "löschen" auswählen, "ok" klicken. Ruhe.

Doch mein Blick bleibt an einer Mail hängen, es muss so etwa Nummer 63 von 232 gewesen sein. Betreff: "How to quit smoking!"

Das interessiert mich aus unerfindlichen Gründen und entgegen besseren Wissens und Gewissens und die Mail wird geöffnet.

"How to quit smoking in easy steps", darum soll es gehen.

Step one: Ein Buch erwerben, das einen detailliert durch die weiteren Schritte leitet, das ist vermutlich per Mail nicht möglich. Wahrscheinlich alles zu komplex und so, das muss man in Buchform haben. Muss! Damit man dann die weiteren Schritte in der U-Bahn lesen kann, da kann man nebenbei noch ein bisschen Mitleid oder anerkennende Blicke abstauben. Das ist gut fürs Ego! "Oh, der tut ja richtig was, um von den Sargnägeln los zu kommen!" denken sie dann in der Bahn, "der hat sogar extra ein Buch zum Thema gekauft!". Manche, ich zum Beispiel, würden diesem Gedanken wohl noch ein "Der Depp!" hintenan stellen.

Man wird dann aber noch angefüttert mit zwei weiteren Tipps und Tricks.

Tipp 1: Ernährung umzustellen, denn "people, who eat meat, decide, to smoke afterwarts!" Aha. Ergo rauchen nur Karnivoren. Die Grünzeuglutscher sind von diesem Laster nicht betroffen. Ich bin mir nicht sicher, inwiefern das glaubwürdig ist, aber gut. Ich nehm es hin. Und werde direkt morgen meine Exfreundin anrufen, die hat seit Jahren kein Fleisch mehr angerührt, aber sie raucht. Ergo ist sie auf keinen Fall Vegetarierin, weiß das aber vielleicht nur nicht!? Na, die wird sich bestimmt freuen!

Tipp 2: Man soll dann eine Party geben. Das ist der ganze Tipp. Eine Party geben. Thats it. Warum? Für wen? Wo? Und warum liegt hier eigentlich Stroh?

Meine Theorie ist folgende: Auf die Party laden wir alle unsere bösen bösen Raucherfreunde ein, servieren ihnen gedünstetes Gemüse und Blaubeershakes, vielleicht noch ein wenig Dinkelmousse zum Abschluß, im Hintergrund läuft ein tantrischer Kanon, eingesungen von usbekischen Steppenmönchen, "Wir wohohohohohoooooooolleeeeeen nicht mehr rahahahahahaaaaauuuucheeeeeen!", und dazu fassen sich alle an den Händen und tanzen lustig im Kreis im Einklang mit uns selbst. So merkt das rauchende Gesindel, daß sein Körper ein Wunderland ist, welches nicht von Tabakprodukten geschändet werden möchte.
...
(...)
( . ) ( . )
Haha. Sehr erwachsen Thorge.
...

Ich habe zum Thema eine eigene Idee. Schritt eins: Nicht mehr rauchen. Schritt zwei: Es gibt keinen Schritt zwei.

Das klappt. Hab ich auch nicht geglaubt, bis ichs einfach gemacht habe. Den Steppenmönchkanon und exstatisches im Kreis tanzen hab ich dafür nicht gebraucht, ich bin mir aber sicher, das wäre ziemlich lustig geworden. Zum Vegetarier werd ich jetzt aber nicht, ich bin ja nicht total bescheuert.

Verdammte nervende E-Mails, die einem das Gefühl vermitteln, man werde auf den Arm genommen und für dumm verkauft, hab ich dafür auch nicht gebraucht. Verschwendete Lebenszeit.

"Wollen sie diese E-Mail wirklich löschen?" - "Ja verdammt!! Mach hin!!"

Kommentare:

  1. Yeah, das ist einer witzigsten bisher. Fein fein. Und ja, ich habe über die ASCII-Titten gelacht, natürlich, und wie. :-)

    PS: Alter mach die Buchstabenkombispamscheiße weh beim Kommentieren, das stresst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Argh. WEG meinte ich, nicht WEH, wahrscheinlich weil mir die Augen wehtun, wenn ich Hausnummernschilder und Psychoklecksbilder entziffern muss, um daraus eine Ziffernfolge zu ermitteln, damit mein beschissener Kommentar hier endlich erscheint. Nix glop, mach dat ma weg, deswegen kommentiert hier wahrscheinlich auch keiner außer mir armen Irren...

      PS. Der Insider mit dem Stroh ist der Knaller, wie lang hab ich den nicht mehr gehört. :-)

      Löschen
    2. Wie jetze, schon wieder was weg machen?? Oder spielt der feine Herr immer noch auf die Sicherheitsabfrage an? Die sollte seit grad Geschichte sein...hoffe ich. Dank deiner Hilfe und so. Vielen Dank dafür!

      Löschen
    3. Ich meinte mit weg meinen Rechtschreibfehler im ersten Posting.

      Löschen
    4. Yeah, die Sicherheitsabfrage ist weg. Mein Held! :-)

      Löschen
  2. Und yeah, besseres Layout, auf jeden Fall!

    AntwortenLöschen