Samstag, 1. Dezember 2012

Anarchy in Barmbek Nord.

Ich laufe die Straße entlang, auf dem Weg zum Bus, der immer zu spät kommt.

Entdecke ein richtig schlechtes Tag, mit schwarzem Edding an eine Haustür gehauen.. Es zeigt das Anarchie-Zeichen, dreckig dahingeschmiert, richtig übel.. Ich lache. Und entdecke das gleiche schlecht geschmierte Tag auf der Gepäcktasche eines angeschlossenen Fahrrads. Ich lache. Drei Meter weiter seh ich es wieder, an der Begrenzungsmauer einer Grünfläche. Ich lache jetzt nicht mehr, ich wundere mich. Was ist denn hier los?

Auf den folgenden Metern entdecke ich einige weitere dieser Zeichen. Ich liebe Street Art, ich war selber früher unterwegs und habe (mehr schlecht als recht, definitiv besser als das hier) gemalt...aber DAS?? Das ist ja nichtmal "mehr schlecht als recht", das kriegt auch ein besoffener Schimpanse hin.

Am Straßenrand sehe ich eine Nachbarin in meinem Alter, man ist sich bekannt, man grüßt sich, man hat zusammen bei Bobby abgehangen.

Ich geh zur ihr rüber und sehe die bisher größte Zeichnung, schlecht angebracht, grausig geradezu, an der blechernen Einfassung ihres Müllcontainers. Ein Grausen aus schwarzen Eddingstrichen..




"Sag mal, weißt du, wer das gemacht hat?" frage ich, auf das Zeichen deutend.

Sie strahlt. "Ja ach, die Karla (ihre Tochter, Anmerkung des Autors) hat gefeiert, sie ist ja jetzt fünfzehn, und ihr Freund Noel-Quentin war da, der wird bald sechzehn. Und der ist Punk. Hört Green Day und sowas. Ist ja nicht meins. Aber Karla ist total verliebt, total süß!"

 "Ach, der ist Punk? So weil wegen Green Day?" ironisiere ich, deutlich an meiner Mimik zu erkennen...

...was sie nicht bemerkt. "Ja, der ist Punk! Aber kennen tun die beiden sich aus nem Justin Bieber-Forum. Karla steht doch auf den Justin! Und den mag der Noel-Quentin auch SO gern!! Er sieht auch so aus! Genau so, echt!! Das ist so ein Süßer!! Er hat das gemalt, ich finds toll, jetzt haben wir auch Straßenkunst in unserer Nachbarschaft!!"

"Straßenkunst". "Street art".. Sie tritt das Wort mit Füßen und bemerkt es nicht einmal. Ich mag solche Menschen nicht. So gar nicht.

Wortlos drehe ich mich um und gehe. Das ist nichtmal einen Mittelfinger wert.

Kommentare:

  1. Das is doch voll kein Edding ey, sieht man deutlich...

    AntwortenLöschen
  2. Jup, muss mich anschliessen. Es ist/war kein Edding (doofe Schleichwerbung!) sondern definitiv eine Can/Dose.
    Ansonsten hab ich auch nichts gegen Streetart. Ehr das Gegenteil ist der Fall.

    Gibt hier in Berlin genug Ecken mit großartigen Bildern wo man den Schweiß und die Mühe noch förmlich sehen kann. (S-Bahnhof Priesterweg z. B.)

    Aber ich gebe dir recht. Ein Mittelfinger war es wirklich nicht wert!
    Gruß von S. aus Berlin

    AntwortenLöschen