Mittwoch, 20. November 2013

Wo ist Sandra?

Folgendes Szenario:

Kevin war feiern. Oder Dschastin. Marvin-Roberto. Scheißegal.

In irgendeinem Club im Kreuzberg. Ecke Kotti.

Vollkommen wider Erwarten lernt er trotz dumpfstem Anmachgetue ein Mädchen kennen. Eins, das nicht Mandy, Schantalle oder Zementa heißt.

Sandra.

Dooferweise verliert Kevin/Dschastin/Marvin-Roberto aber Sandras Handynummer, die er ihr nach dem x-ten spendierten Wodka/Energy entlocken konnte.

Jetzt kann er natürlich in ganz Kreuzberg Zettel aufhängen, auf denen dann steht "Wir haben uns da und da getroffen, so und so siehst du aus, ich, der Depp (so und so seh ich aus), dem du deine Nummer gegeben hast, habe diese verloren und würde dich gern wiedersehen! Melde dich doch unter kevindschastinodermarvinrobertosuchensandra@abc.de". Sowas kennt man in der Hauptstadt, der Zettelkram hängt ja überall rum und ich wette, nicht einer dieser Zettel hat jemals zu irgendeinem Erfolg geführt.

Im Internet hätte es Kevin oder Dschastin oder Marvin-Roberto auch probieren können. Via Facebook oder Twitter oder irgendwelche anderen sozialen Netzwerke nutzend.

Kevin oder Dschastin oder Mavin-Roberto denkt da aber eher praktisch.


Mit dem Edding an die Sperrholzwand.

Ist das ein missratenes Herzchen als Teil des Ausrufezeichens?

Hach toll, ein kleiner Rest Romantik an diesem vom Durchschnittsbürger verteufelten Ort...schön!

Ob Kevin/Dschastin/Marvin-Roberto Sandra gefunden hat, weiß ich nicht. Aber wenn ich mal wieder eine Nummer verloren oder vergessen habe, dann mach ich es so wie er/sie.

Nicht lang suchen und die Mitmenschen entnerven, einfach Edding oder Dose raus und ran an die Wand.

Geht schneller, ist einfacher - und wenn man`s anständig macht, dann wertet es sogar die Gegend auf.

Erster guter Vorsatz für 2014: Wieder an Wände gehen.

Kommentare:

  1. Das ist sau romantisch. Wenn irgendwo stehen würde: Karo du Muschi...ich könnte nicht widerstehen. Von der Klowand direkt in mein Herz.

    AntwortenLöschen
  2. Echt schön, oder? War aber keine Klowand sondern eine Baustellen-Begrenzung auf dem Bahnsteig der U1 am Kotti. Aber egal, die Ansage passt und wirkt überall :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Btw, ich kann übrigens auf deinem Blog nicht kommentieren. Das macht mich sehr traurig, denn ich würd ja so gern...

      Aber wenn ich sämtliche Felder komplett ausfülle, krieg ich die Fehlermeldung "Error: Field should be empty" mit Hinweis auf das Feld in dem meine Mail-Adresse steht...lass ich das Feld aber frei, dann kommt "Bitte füllen sie alle notwendigen Felder aus!"...

      ...Was ist da los?? :)

      Löschen
  3. Mach dann mal Bilder von deinen Waenden - also danach. Logisch :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sollte ich den Vorsatz einhalten und nicht wie all die ganzen Vorsätze aus den letzten Jahren Anfang Januar wieder über Bord werfen - dann poste ich entsprechende Bilder auch irgendwo. Nicht hier auf dem Blog, aber irgendwo anders. Hinweis kommt denn. Wirste merken. :)

      Löschen