Donnerstag, 7. Februar 2013

Ich melde mich ab.

Gestern Abend kam ich aus Berlin zurück "heim", machte mir ein mitgebrachtes Berliner Pils auf und
drückte den Startknopf meiner Rechnerin. Ich hatte einen Haufen Ideen und Textschnipsel im Kopf und freute mich, diese niederschreiben zu können.

Nur...die Rechnerin fuhr nicht hoch. Nicht beim ersten, nicht beim zweiten, nicht beim sechzehnten, nicht beim 38. Versuch. Bis Versuch 66 hab ich mitgezählt, danach hatte ich keine Lust mehr.

Schließlich scheint eingetreten zu sein, was man seit langer Zeit kommen sah: Meine Rechnerin ist tot.

Fährt nicht mehr hoch. Schwarzer Monitor mit Fehlermeldung. Ich komm weder an meine bereits verfassten Texte noch an Fotos etc heran. Hoffentlich sind die Daten überhaupt noch zu retten, ich als
Laie/Technik-Legastheniker kann das nicht abschätzen. Man möge mir die Daumen drücken, daß da noch was zu machen ist, ansonsten bin ich diverse Staffeln diverser Lieblingsserien, einen Haufen Musik und einen noch größeren Haufen Fotos aus den letzten Jahren los. Mag ich gar nicht dran denken...

Mein Blog wird also wohl erstmal brach liegen, es sei denn, ich kann mich dazu aufraffen, via Handy zu schreiben...tu ich ja grad auch. Aber nervt. Sehr.

Schauen wir mal, wie es weiter geht, ich hab keine Ahnung. Aber hoffe das Beste.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich bin raus.

Es sei denn, ich werd bekloppt (was nicht allzu lang dauern wird.) Dann werden das Handy und meine Nerven malträtiert.

Von mir gibt's also erstmal regelmäßig nichts mehr. Sorry.

Euch alles Gute und bis hoffentlich bald.

T_

Kommentare:

  1. Dafuq? Du hast kein Backup? Meine Güte...
    Sieh zu dass du wieder ans Netz kommst. Vielleicht ist es ja nur das Netzteil, das abgeraucht ist. Das machen die manchmal. Der Vorteil ist, dass die Daten dann noch da sind.

    AntwortenLöschen
  2. Hoffentlich läufts bald wieder ;)

    AntwortenLöschen
  3. Ach herrje. es geht nichts über eine anständige Datensicherung...das Problem kenne ich schmerzlich.

    AntwortenLöschen
  4. So ein Mist aber auch. Aber nicht aufgeben, die Daten sollten sich alle problemlos wiederherstellen lassen.
    Blos nicht übereilt versuchen, alles neu zu installieren oder so. Lieber einen Profi für etwas Geld ranlassen...
    Und nächstes Mal: Datensicherung. Einmal nen Hunni hinlegen und Du hast immer ein gutes Gefühl...

    AntwortenLöschen
  5. Das tut mir leid! Wie wäre es mit einer externen Tastatur für´s Handy? Dann kannste wieder loslegen.
    Ich drücke die Daumen, dass deine Daten gerettet werden können!

    AntwortenLöschen
  6. Rechnerin? Ist das neuerdings politisch korrekt so?

    Und dass man regelmäßig Backups machen sollte, merkt man immer erst dann, wenn es zu spät ist. Ging mir neulich auch so.

    Egal, bleib dran! Ich lese nämlich gerne hier mit.

    AntwortenLöschen
  7. Hey letzter Herr/Frau "Anonym". Ich nenn das Ding seit Ewigkeiten grundlos "Rechnerin", mit politischer Korrektheit hat das nix zu tun, die liegt mir eher fern :)

    Kreuzberg, eine externe Tastatur wäre natürlich ein Hit, die könnt ich mir sogar leihen. Auf die Idee war ich noch gar nicht gekommen! Das ist einen Versuch wert!

    Generell ist Datensicherung wohl keine dumme Idee, das sollte ich spätestens wissen, seit ich mal versehentlich die Platte des Rechners einer Ex und "Format X" zusammen gebracht habe und ihre Reaktion darauf grad eben mal so überlebt habe...

    Ist halt Schwund und der ist bekanntlich immer...entweder hat mein Leihgeschäft Erfolg oder ich lass die Handytasten glühen. Schaun mer mal!

    AntwortenLöschen